Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

Im Rahmen der ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins der Freunde und Förderer des Klosters Saarn fand die Neuwahl des Vorstandes statt. Hans-Dieter Flohr, seit 2009 als geschäftsführendes Vorstandsmitglied tätig, stand aus persönlichen Gründen für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung. Der Vorstand hat die persönliche Entscheidung von Hans-Dieter Floh sehr bedauert, aber respektiert. Die Mitgliederversammlung sprach Herrn Flohr ihren Dank für sein langjähriges großes Engagement aus.

Die Neuwahl des Vorstandes leitete der Ehrenvorsitzende Hans-Theo Horn. Hierbei wurden die weiteren Vorstandsmitglieder Hanns-Peter Windfeder (Vorsitzender), Frau Stefanie Horn (stv. Vorsitzende) und Heinz Koopmann-Horn (Schatzmeister) in ihren Ämtern bestätigt. Als neuen Geschäftsführer wählte die Mitgliederversammlung mit einstimmigen Votum Herrn Klaus Fiß. Mit Berufung von Herrn Fiß, der seit 2013 zusammen mit seiner Ehefrau Nicola als Klosterimker ehrenamtlich für den Verein tätig ist, ist der zuletzt eingeleitete Generationenwechsel in der Vereinsführung abgeschlossen.

Im weiteren Verlauf der Mitgliederversammlung berichteten die Vorstandsmitglieder über die im laufenden Jahr geplanten Aktivitäten. Hierzu zählen insbesondere die Fortsetzung der Führungen und Angebote rund um das Klostermuseum, den Kräutergarten und die Klosterbienen. Selbstverständlich wird auch das Programm der Musik im Kloster Saarn fortgeführt. Im Klosterinnenhof ersetzt der Verein darüber hinaus vier neue schmiedeeiserne Rosenrankgitter, die von einer ortsansässigen Schmiede gefertigt werden.

 Die nächste Veranstaltung der Saarner Klostergespräche findet in Kooperation mit der katholischen Akademie „Die Wolfsburg“ am 29. Mai 2018 um 19:00 Uhr im Bürgersaal des Klosters Saarn statt. Im Gespräch möchten Pfr. Michael Janßen, Stadtdechant von Mülheim an der Ruhr und Pfr. Gerald Hillebrand, Superintendent des Ev. Kirchenkreises an der Ruhr zusammen mit Prof. Dr. Jens Martin Gurr, Metropolenforscher der Universität Duisburg-Essen und Christina Brudereck, Spiritualin und Dr. Jens Oboth, Akademiedozent, in einer „ökumenischen Expedition ins Quartier“ geistliche und caritative Wirkorte in Mülheim (neu) entdecken. 

Ansprechpartner/-in